Kleine Immun-Lehre Teil II

Grade werden die Apotheken leer gekauft. Abgesehen von Desinfektionsmitteln werden alle möglichen Vitamin- und Mineralstoffpräparate verkauft. Da kann man aktuell wohl reich mit werden. Aber was braucht denn der Körper und was ist unnötig?

Bei einer akuten Erkältung helfen zwei Dinge: Zink und Vitamin C.


Zink in Form von Lutschtabletten zum Beispiel während der gesamten Erkältungszeit reduziert nachgewiesenermaßen die Erkrankungsdauer um bis zu 33%. Am besten bei den ersten Anzeichen direkt loslutschen.

Lutschtabletten haben noch den netten Nebeneffekt, dass sie die Schleimhaut im Rachen schön feucht halten und das mögen die fiesen Eindringlinge ja nun gar nicht.


Vitamin C ist ein absoluter Allrounder. Auch Vitamin C verkürzt deutlich und spürbar die Dauer der Erkältung. Vitamin C kann man auch präventiv einnehmen.


Sehr Vitamin C haltig sind auch Lebensmittel wie z.B. die Paprika. Sie enthält sogar mehr als die berühmte Vitamin-C-Keule Zitrone. Allgemein sind aber Zitrusfrüchte auch ein guter Lieferant. Ebenso Kohl und Beeren.


Viel Zink liefert euch Emmentaler aber auch Hülsenfrüchte, Rindfleisch und Vollkornprodukte.


Es muss also nicht immer das Nahrungsergänzungsmittel aus der Apotheke sein.


Ernährt euch gesund, dann ist euer Immunsystem fit für den Kampf.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen